Was sind Fluorchinolon-Antibiotika ?

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 320
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Was sind Fluorchinolon-Antibiotika ?

Beitragvon Schorsch » 3. Nov 2016, 19:18

“Fluorchinolone sind eine Untergruppe der Chinolone. Die Verbindungen werden als Antibiotika eingesetzt, die zu den Gyrasehemmern gehören.

Chemisch gesehen sind die Fluorchinolone im Grundgerüst fluoriert.

Als medizinische Indikationen gelten fast alle bakteriellen Infektionen, wobei Harnwegs- und Atemwegsinfektionen im Vordergrund stehen.”[1]

Aktuell in Deutschland zugelassene Fluorchinolone sind:
Ciprofloxacin
Levofloxacin
Norfloxacin
Ofloxacin
Moxifloxacin
Nadifloxacin
Lomefloxacin

Fluorchinolone können nachweislich Schäden an Nerven (Neuropathien) [2], Sehnen (Tendopathien) [3] , Gelenken (Arthropathien) [4] und Muskeln (Myopathien) [5] bei üblichen therapeutischen Dosierungen auslösen, die dauerhaft sein können.

Sie können auch nachweislich ein schweres, multi-symptomatisches Syndrom [6] mit Tendopathien, Muskelschwäche, peripherer Neuropathie, autonomischer Dysfunktion, Schlafstörungen, kognitiven Störungen, psychiatrischen Symptomen auch bei jungen, gesunden Erwachsenen auslösen.

Diese Symptome können zeitnahe oder zeitversetzt [7] mit der Einnahme eines Fluorchinolone eintreten, mehrere Monate oder Jahre lang persistieren (laut FDA im Durchschnitt 14 Monate bis über 9 Jahren lang) [8] oder dauerhaft sein. Eine Therapie ist derzeit offiziell nicht bekannt. Es gibt keine Forschung in Deutschland, die darauf abzielen würde, eine wirksame Therapie herauszufinden.

Aus diesen Gründen hat die FDA mehrmals Ärzte in den USA vor dieser Antibiotikagruppe gewarnt, sie dabei aufgefordert, Fluorchinolone nur noch als letzte Alternative bei Infektionen wie Atemwegs-und Harnwegsinfektionen zu verschreiben und hat dazu die Hersteller aufgefordert, Warnhinweise auf den Packungen (sogenannte Black box) und auf den Beipackzetteln anzubringen.

http://www.fda.gov/downloads/Drugs/Drug ... 500591.pdf

Darüber berichteten 2016 die Arzneimittelkommission deutscher Ärzteschaft, die Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker, die Pharmazeutische Zeitung und das deutsche Ärzteblatt:

http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherh ... 16-26.html

https://www.abda.de/amk-nachricht/artik ... lone-koen/

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/i ... p?id=63552

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/67684

Bereits 2008, 2009 und 2012 wurden vom BfArM Rote Hand Briefe über Levofloxacin, Norfloxacin, Moxifloxacin veröffentlicht, die die Verordnung dieser Fluorchinolone bei bestimmten Indikationen in Deutschland einschränken:

http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherh ... 080211.pdf

http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherh ... 090119.pdf

http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherh ... 090308.pdf

http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherh ... 120903.pdf

In früheren Jahren wurden bereits 7 Fluorchinolone wegen schweren Nebenwirkungen vom Markt genommen [Wikipedia].

Wir, betroffene Patienten, möchten mit der Seite Fluorchinolone.de Menschen, betroffene Patienten, Ärzte, Apotheker über die Risiken dieser Antibiotikagruppe informieren und betroffene Patienten den Austausch über Diagnosen-und Therapiemöglichkeiten, rechtliche/behördliche Maßnahmen untereinander ermöglichen.

Auf dieser Seite finden Sie:
*eine Infoseite mit behördlichen Warnungen (http://fluorchinolone-forum.de/viewforum.php?f=29)
*eine Infoseite mit Fachartikeln/Studien (http://fluorchinolone-forum.de/viewforum.php?f=31)
*eine Infoseite über Medienberichte (http://fluorchinolone-forum.de/viewforum.php?f=39)
*eine Infoseite zur ärztlichen und behördlichen Sofortmaßnahmen (http://fluorchinolone-forum.de/viewforum.php?f=32)
nach Auftreten von Nebenwirkungen
*eine Infoseite zur von der Fachliteratur empfohlenen gesundheitlichen Sofortmaßnahmen (http://fluorchinolone-forum.de/viewtopic.php?f=33&t=39) beim Auftreten von Tendopathien
*eine Seite mit Patientenberichten (http://fluorchinolone-forum.de/viewforum.php?f=36)
*eine Seite über die Wirkungen von Fluorchinolonen im Körper (http://fluorchinolone-forum.de/viewtopic.php?f=26&t=58)
*ein Forum (http://fluorchinolone-forum.de/viewforum.php?f=56) zwecks Erfahrungsaustausch von betroffenen Patienten

Wir haben eine Petition ins Leben gerufen, um Behörden und Politiker auf die Notwendigkeit eines eingeschränkten Einsatzes dieser Antibiotikagruppe bei Menschen hinzuweisen, Patienten über Warnhinweise auf Packungen und Beipackzetteln über das Risikopotential aufzuklären, Forschungen zu fördern, um eine wirksame Therapie der oft lang persistierenden und manchmal dauerhaften Nebenwirkungen herauszufinden.

Denn heutzutage werden diese Antibiotika in Deutschland nach wie vor für unkomplizierte Atemwegs-und Harnwegsinfektionen häufig, erfahrungsgemäß meist ohne Risikoaufklärung der Nebenwirkungen der Patienten, verschrieben. Ciprofloxacin wurde z.B. 2015 3,7 Millionen Mal in Deutschland verkauft. [Quelle: Sendung ARD Kontraste, 2016 (Link)]

WICHTIG:
1) wenn Sie momentan ein Fluorchinolone einnehmen und Nebenwirkungen wie Sehnen-, Gelenk-, Muskel-, Nervenschmerzen, Angst, Depression, usw. spüren, sollten sie umgehend einen Arzt konsultieren! Laut Beipackzettel sollte in diesem Fall das AB sofort abgesetzt und ein Arzt umgehend aufgesucht werden.

2) wenn Sie momentan ein Fluorchinolone einnehmen, aber keine Nebenwirkungen spüren, ist es nach aktuellem Kenntnisstand ratsam, zeitnahe einen Arzt zu fragen, ob er anstelle ein anderes Antibiotikum aus einer besser verträglichen Antibiotikaklasse verordnen kann, um somit das Risiko des Auftreten von Nebenwirkungen zu senken. Setzen Sie das Fluorchinolone erst nach Rücksprache mit dem Arzt ab! Bitte beachten Sie, dass schwere Nebenwirkungen auch zeitversetzt nach der Einnahme eines Fluorchinolonen auftreten können. Treten Nebenwirkungen wie Schmerzen (Nerven, Sehnen, Muskel, Gelenke), Sehnenriss, psychiatrische Symptome wie Angst, Depression, Psychose mehrere Wochen oder Monate nach dem Absetzen des Antibiotikums auf, raten wir, sofort einen Arzt zu konsultieren.


Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluß!

Quellenangaben:

1. https://de.wikipedia.org/wiki/Fluorchinolone

2. J Investig Med High Impact Case Rep. 2014 Jul-Sep
Permanent Peripheral Neuropathy
A Case Report on a Rare but Serious Debilitating Side-Effect of Fluoroquinolone Administration
Jacquelyn K. Francis, Elizabeth Higgins

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4528905/

Deutsches Ärzteblatt, Freitag, 16. August 2013
Dauerhafte Nervenschäden durch Fluorochinolone
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/55537

FDA Drug Safety Communication: FDA requires label changes to warn of risk for possibly permanent nerve damage from antibacterial fluoroquinolone drugs taken by mouth or by injection
http://www.fda.gov/Drugs/DrugSafety/ucm365050.htm


3. “We also found that recovery could take as long 20 months, with sequelae reported in 10% of cases (table 1) “
Yasmin Khaliq George G. Zhanel Fluoroquinolone-Associated Tendinopathy: A Critical Review of the Literature Clin Infect Dis. (2003)
https://cid.oxfordjournals.org/content/ ... l.pdf+html

4. Prof. Ralf Stahlmann
Chinolon-induzierte Schäden von Bindegewebsstrukturen (Arthropathien, Tendopathien)
https://kliphatox.charite.de/forschung/ ... dopathien/

5. Christoph Kum, Matthias Kloptock Toxische Myopathien Arzneimitteltherapie 2014
https://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte ... e/1404.pdf

Petitjeans F1, Nadaud J, Perez JP, Debien B, Olive F, Villevieille T, Pats B.
A case of rhabdomyolysis with fatal outcome after a treatment with levofloxacin. Eur J Clin Pharmacol. 2003 Dec
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14576967

6. Golomb BA1, Koslik HJ1, Redd AJ2.
Fluoroquinolone-induced serious, persistent, multisymptom adverse effects.
BMJ Case Rep. 2015 Oct 5;2015. pii: bcr2015209821. doi: 10.1136/bcr-2015-209821.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26438672

7. Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
http://www.akdae.de/Arzneimitteltherapi ... nolone.pdf

8.DAZ.Online, 02.08.2016
FDA-Fluorchinolone sollen restriktiver verordnet werden
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... net-werden



Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 320
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Video zum Wirkungsmechanismus / Risiko Fluorchinolon-Antibiotika

Beitragvon Schorsch » 7. Feb 2017, 08:56

Anbei ein interessantes Video, welches kurz und knapp den Wirkungsmechanismus und das Risiko der Fluorchinolon-Antibiotika ganz gut erklärt. (Dauer: 3 Minuten)

https://www.youtube.com/watch?v=eoT2ysP ... e=youtu.be


Zurück zu „Wissen und FAQ zu Fluorchinolonen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast