Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Silram
Erfahrene(r)
Erfahrene(r)
Beiträge: 13
Registriert: 27. Dez 2016, 17:56

Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Silram » 5. Apr 2017, 10:58

Ich wollte hier mal nachfragen, ob man über die Krankenkasse oder die Kassenärztliche Vereinigung auch in der Liste erfährt,
welche Medikamente man im Krankenhaus bei Operationen und danach bzw davor erhalten hat?
Denn meist weis man das ja nicht mehr so genau, weil man nicht so direkt in der Lage ist, durch Narkose oder Nebenwirkungen von Medies.
Ich hab mir bei meiner Apotheke die Jahresliste ausdrucken lassen. Aber da steht ja nix vom KH darauf ,verständlicher Weise.

Je mehr ich mit dem Thema Fluorchinolone- Geschädigt befasse, merke ich, das ich bestimmt schon vor 2008 sollche Antibiotika wegen
Blasenentzündungen verschrieben bekommen habe. :twisted: :twisted:
Ich hab ja schon sehr sehr lange heftige Schmerzen in den Gelenken und Rücken, so das schon einige Halswirbel bröckeln ,laut MRT. :?

Und das ist ja nun schon länger als 10-15 Jahre her, und damals hab ich mir nicht die Berichte geben lassen, Leider!

Jetzt werde immer schlauer und schreib mir sehr vieles auf und lasse mir immer die richtigen Arzt-oder OP Berichte geben!

Aber verbessert hat sich mein Gesundheitszustand nicht, leider will kein Arzt von der Diagnose- Fluorchinolon- Geschädigt, wissen.
Alle tun es irgendwie schnell abschieben, anderes Thema, oder man wird psychisch abgestempelt. Oder andere Diagnosen gegeben,
so wie Fibromyalgie. Sind ja die gleichen Symptome.
Es ist ziehmlich frustrierend immer kämpfen zu müssen!
Gut das es Selbsthilfegruppen gibt und Foren um Verständniss und Hilfe zu bekommen!
Ich hab mich die Jahre viel selbst überall durchgeackert um irgendwo ein bischen bescheid zu wissen ,was man tun kann, für die Linderung der ganzen Nebenwirkungen. Um ein für mich "normales" Leben zu führen.
Gerade hab ich einen großen Umzug hinter mir,uns, was mich sehr viel Kraft gekostet hat. Aber es ist geschaft und uns gefällt es gut.
Nun ist wieder Ruhe und Erholung angesagt.

Danke allen hier im Forum für den guten Erfahrungsaustausch! Gruß Silram



Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 362
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Schorsch » 5. Apr 2017, 12:46

Hallo Silram,

schau bitte auch mal hier im Beitragsverlauf unten.

viewtopic.php?f=36&t=215&p=728#p728

Wie das halt mit Gaben im Krankenhaus ist weiß ich nicht. aber wenn du was rausfindest bzw. da nachfragst veröffentliche deine Erfahrung hier. Dein Thema ist grundsätzlich von Interesse für viele. Mich würde selbst auch interessieren wie ich rausbekomme welche Narkose ich beim letzten mal bekam. Denn kurz danach war mein Reflox aufgretreten.

Danke

Gruß Schorsch

Zwinge
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 40
Registriert: 29. Dez 2016, 09:40

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Zwinge » 5. Apr 2017, 13:42

Hi, ich habe gerade den Schriebs von der Krankenkasse vor mir. Die von der TK nennen das Versicherteninformation Arzneimittel (TK-ViA). Erfasst sind "Medikamente, Verband- und Hilfsmittel, die Sie in den letzten zwei (zum mitmeisseln 2) Jahren mit einem Kassenrezept über eine Apotheke bezogen haben." Bei mir war das Null. Aufbewahrungfristen gelten wahrscheinlich nur für steuerpflichtige Arbeitnehmer. Grüsse Thomas

Silram
Erfahrene(r)
Erfahrene(r)
Beiträge: 13
Registriert: 27. Dez 2016, 17:56

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Silram » 7. Apr 2017, 08:00

Danke Schorsch! Heute hab ich Termin bei neuen Ärztin in neuen Wohngebiet, mal sehn was die so sagt? :?
Hab 3 dicke Aktenordner nur von 2008 an :evil: :geek:
Wird sie wohl nicht lesen wollen!?? HA HA HA.
Brauch sie auch nicht, benötige ja nur Rezepte für LD und Physiotherapie.
Alles andere kümmere ich mich selbst. bekomme ja auch nix mehr , bin ja schon in EU Rente, laut Medizinischen Dienst , bin ich abgeschrieben. :roll:
Ich bin ja jetzt in der Nähe der KH wo ich operiert wurde 2008 ,werde da persönlich hin gehen und um Herausgabe der Unterlagen bitten.
Werde berichten.

Gruß Silram
Zuletzt geändert von Silram am 10. Apr 2017, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.

Silram
Erfahrene(r)
Erfahrene(r)
Beiträge: 13
Registriert: 27. Dez 2016, 17:56

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Silram » 7. Apr 2017, 08:02

Ja Zwinge, so wirds gemacht mit uns. Leider! :evil:
Alles Gute! Gruß Silram

Zwinge
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 40
Registriert: 29. Dez 2016, 09:40

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Zwinge » 7. Apr 2017, 09:05

ich hab's einfach probiert. Weil wichtige Verschreibungen (Cipro, Penizillin, Roxithromyzin) habe ich schon von einer Ärztin erhalten. Ich war aber noch in Brandenburg bei einem Arzt und weiß nicht mehr was der gemacht hatte? Wegen der Aufbewahrungsfristen werde ich aber weiterbohren. Grüsse Thomas

Silram
Erfahrene(r)
Erfahrene(r)
Beiträge: 13
Registriert: 27. Dez 2016, 17:56

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Silram » 10. Apr 2017, 08:16

Ja mit meiner "neuen " Ärztin war es wohl nix! Höchstens 10 Minuten war ich bei ihr in der Sprechstunde.
Mit meinen vielen Diagnosen ist sie wohl überfordert!?
Keine Lympftrainage-kann und darf sie seit 1.1. nicht mehr verschreiben ,geht über ihr Budget, laut KK! sagt sie.
Und schon garnicht ,wenn ich keine Stützstrümpfe anziehe! Ist mir vieleicht schon klar, aber ich kann es nicht ab,die Enge!
und schon wegen den Achillessehnenschmerzen nicht. Schuhe und alles drückt hinten an Fersen sehr,auch mit Polster.
Darf die Füße nicht mal auflegen auf Sofa oder so.
Aber das versteht keiner!?? :?
Und Physiotherapie!!!???? Nein das kann sie und darf sie auch nicht verschreiben! Budget :roll: :twisted:
oder soll zu Orthopäden gehn!
Ich bin doch jung und seh gut aus, soll Sport machen! :geek: :P
Ja toll! Ich mach wirklich schon viel, gehe meist über meine Grenzen und dann sind natürlich wieder mehr Schmerzen.
Ohhh Ohhhh, man ist wirklich auf sich allein gestellt oder mit Hilfe von Selbsthilfe- gruppen und Foren!!
Gut das es euch gibt! Danke!!!
Gruß Silram

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 362
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Schorsch » 10. Apr 2017, 13:46

Hallo Silram,

diesbezüglich gehst da wohl besser nicht mehr hin. Such dir ein Orthopäden oder anderen Arzt, der hier ggf. auch schon Erfahrungen hat.
Enge Strümpfe und irgendwelche Tips und Ansichten von jemanden der sich grundsätzlich null damit auskennt, null dafür interessiert und auch gar kein Interesse hat ist besser zu missachten. Das kann jeder logisch denkende Mensch besser.

Sehr viele Ärzte behandeln Gefloxte zunehmend falsch und zwar massiv weiter schädigend. Im absoluten Supergau gibt's sogar Cortison verbreicht oder andere Total Hirnrissigen Mittel wie z.B. mit Dauer-IBU meinen Sie könnten eine Entzündung lindern, wo es uns doch klar ist, das der Energiestoffwechsel der Zellen futsch ist und jedes weiter NSAR / Medikament weiter den Stoffwechsel belasten... Versuch dein Glück beim nächsten Arzt, zur Not geh in eine größerer Klinik und versuch es da mal. Es ist schwer jemanden zu finden der einem zumindest glaubt und versucht zu helfen...auch die formellen Dinge regelt.

Ansonsten ist es halt so das wir meist durch den eigenen Erfahrungsaustausch und durch unser Netzwerke deutlich besser behandelt sind.

Gruß Schorsch

Ulla Dewdney
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 15
Registriert: 31. Jan 2017, 17:29

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Ulla Dewdney » 21. Apr 2017, 15:34

Hallo, Silram,

lasse mir schon seit Jahren von jeder größeren Behandlung, Krankenhausaufenthalte etc. die Berichte aushändigen, da ich schon seit 16 Jahren Schmerzpatientin bin und kein Vertrauen mehr in die Ärzte habe. Bei meiner letzten OP (Beinbruch) war ich aber so gestresst, daß ich zwar wußte, dass mir AB gegeben wurde, aber ich nicht daran gedacht habe zu fragen, was das für ein Zeug ist. Habe da auch noch nicht gewußt, was die anrichten - hatte diese Sorte nur früher schon bekommen und nicht vertragen. In den anschließenden OP-Bericht habe ich dann gesehen, dass es Cipro waren. Nur was nützt es, wenn man es hinterher erfährt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Ärzte im Falle z.B. einer OP vorher mit dir diskutieren, welche Medikamente sie dir geben. Bei meiner Krankenkasse habe ich vor ein paar Wochen nachgefragt, ob ich nicht schon mal vor 2012/13 diese Fluorchinolone AB bekommen habe - konnte mir keiner sagen. Man ist den Ärzten ausgeliefert. Leider ist das meine Erfahrung.
Alles Gute und viele Grüße Ulla

Silram
Erfahrene(r)
Erfahrene(r)
Beiträge: 13
Registriert: 27. Dez 2016, 17:56

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Silram » 25. Apr 2017, 17:30

Danke Ulla!

Ja es ist schwierig,SEHR!sogar. Da ich ja auf der Suche bin ,im neuen Wohnort etwas gute Ärzte zu finden,
hab ich die Woche zwei Orthopäden aufgesucht, keiner wollte oder konnte sich mit dem Thema Fuorchinolon Geschädigt
auseinandersetzen. :( ;) :evil:

Kann mir hier jemand weiterhelfen? In welche Richtung,Zweig Arzt kann ich denn suchen im Raum Bremen?

Gruß Silram

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 362
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Schorsch » 26. Apr 2017, 08:12

Hallo Silram,

am ehesten sollten Neurologen ggf. Erfahrung haben. Wobei die halt auch nix diagnostizieren können und daher Flox meist in anderen ICD Fibro oder dergleichen abwandert.

Gruß Schorsch

Maxi
Erfahrene(r)
Erfahrene(r)
Beiträge: 14
Registriert: 27. Mär 2017, 12:13

Re: Liste von verschriebenen Medikamenten über KK oder KV

Beitragvon Maxi » 7. Mai 2017, 10:16

Arzneimittel, die es während eines stationären Krankenhausaufenthaltes verabreicht wurden, müssten eigentlich im Entlassungsbericht der Klinik stehen! Habe bei mir mal nachgeforscht. Bin 2013 an der Lunge operiert worden, von einem Antibiotikum stand nichts im Bericht, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, daß solch eine OP ohne Antibiotikaprophylaxe erfolgt!? Selbst beim Kieferchirurgen habe ich vor jeder OP präoperativ ein Antibiotikum einnehmen müssen. In meinem Bekanntenkreis habe ich mehrere Krankenschwestern, die auch von Single Shot Therapien vor und während der OP sprechen, sei Standard in den Häusern, wo sie arbeiten. Einige Kliniken setzen auch hier gern FC ein.


Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast