Die Mikronährstoffapotheke

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 676
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Die Mikronährstoffapotheke

#4836

Beitragvon Krabiwi » 26.04.2018, 17:59

Hallo,

da sich gerade Neulinge immer die Frage stellen, welche Nahrungsergänzungsmittel, wie viel und wo möchte ich dem hier Abhilfe schaffen indem ich die Produkte vorstelle für die ich mich, auch aufgrund des Preis-Leistungsverhältnis, entschieden habe. Das heißt nicht, dass man wild alles kaufen soll, am Besten befasst man sich vorher mit der Biochemie die hinter jedem Vitamin, Protein und Spurenelement steht. Als generelle und schnelle Notfallbasis für den Anfang und "must have" sehe ich Magnesium-Zitrat (am Besten als Pulver zum Trinken), Vitamin C, Vitamin D, ein Vitamin- und Spurenelementkomplex sowie Whey oder Hanfprotein, dazu S-Acetyl-Glutathion. An die Dosierung muss man sich rantasten, der eine verträgt 1200mg Magnesium, der andere nur 500mg, wer eine Vitamin C Allergie hat muss hier natürlich vorsichtig sein, die Nieren müssen gesund sein, Eigenverantwortung und selbstständiges Denken sind gefragt. Je nach Beschwerden und Defiziten kann man dann das ein oder andere erweitern z.B. hilft manchen Glukosamin + MSM bei Gelenbeschwerden. Man kann auch viele Spurenelemente über Ernährung mit Kürbiskernen ergänzen.

Ich habe nichts mit den Herstellern zu tun und diese Verlinkungen sind rein informativ und dienen zur Orientierung:

Generell:

Pillencontainer um für mehrere Wochen vorzusortieren, erleichtert und beschleunigt die Einnahme:
https://www.amazon.de/Tablettenboxen-Ta ... B06XC6Q7HT

Magnesium-Glycinat
https://www.amazon.de/dp/B075KPSCVL/

Magnesium-Citrat
https://www.amazon.de/dp/B00SGJWHGC/
https://www.amazon.de/gp/product/B006DYP05W
https://www.amazon.de/gp/product/B01BFC3H1K

Multimineral + Spurenelemente
https://www.amazon.de/Multimineral-Spur ... 00J1SSGJ4/


Multivitamin + Mineralkomplex (am Besten 2x täglich eine halbe Tablette für höhere Bioverfügbarkeit)
https://www.amazon.de/dp/B078JJH9Y6/
https://www.amazon.de/dp/B01GM4U6B0/
https://www.lifeextensioneurope.de/two- ... -extension (ohne Eisen und Kupfer)


Protein Whey (mit Cystein für Glutathion und generell für die Bausteine um Körperzellen zu erneuern die bei Flox massig sterben, alternativ geht auch Hanfprotein dabei muss man auf den niedrigen Proteinanteil achten, 100g Kürbiskerne täglich sind ebenfalls ideal zur Ergänzung)
https://www.amazon.de/dp/B003AIKWWU/
https://www.amazon.de/dp/B01AT3OEAY
https://de.myprotein.com/sporternahrung ... 30943.html

Kollagen (Hydroxy-Prolin für Sehnen, Knorpel und Faszien)
https://www.amazon.de/dp/B076H512VG/

Hyaluronsäure (für Sehnen und Knorpel)
https://www.amazon.de/dp/B076V944BP/

Magnesiumsalze für Fußbäder und Mg-Öl (Achtung: Epsom Fußbäder können womöglich Schübe auslösen! Da lokale Magnesiumüberdosen die (möglicherweise) in den Füßen gebundenen FC-Komplexe (bzw. andere Toxine) aufspalten und der Wirkstoff somit vermutlich wieder kurzzeitig aktiv wird)
https://www.salz-schwarzmann.de/magnesium/


Antioxidantien:

MitoQ (patentiertes Q10 Derivat welches auf Mitochondrien zielt, u.U. spürbarer Energieschub, laut Dr. Michalak möglicherweise eine sehr interessante Substanz für künftige Therapien), teuer aber mit Geld zurück Garantie
https://www.mitoq.com/eu/supplements/anti-aging


Vitamin C 1g + Flavonoide
https://www.amazon.de/dp/B01MRV7CP6/
https://www.amazon.de/dp/B01A8UQW4Y/


L-Cystein
https://www.amazon.de/L-Cystein-Kapsel- ... B075RSSSX4
https://www.amazon.de/PROWISE-N-Acetyl- ... 06XVHGC79/

S-Acetyl-Glutathion (muss nüchtern genommen werden, da der Magen es sonst in seine Bestandteile zerlegt)
Wichtige Infos zu Glutathion: viewtopic.php?f=35&t=786
https://www.vitaminexpress.org/de/s-ace ... on-kapseln

Resveratrol + OPC
https://www.amazon.de/gp/product/B01CT5XUI2

Vitamin C 1g + Flavonoide + Zink
https://www.amazon.de/gp/product/B01MDS7EJR/


Vitamin E Depot 400mg
https://www.amazon.de/gp/product/B01KHOGA66/

L-Carnitin
https://www.amazon.de/gp/product/B00DY4DLVY/
https://de.myprotein.com/sporternahrung ... 29729.html

Ubichinon Q10 (muss mit Öl und Fett genommen werden, da nicht wasserlöslich, also mit Omega 3 Öl kombinieren)
https://www.amazon.de/gp/product/B01CBWOEME/
https://www.amazon.de/Coenzym-Q10-Ubiqu ... 075GQ4ZQM/

PQQ 20mg (fördert mitochondriale Replikation)
https://www.amazon.de/gp/product/B06WVDCBNS/
https://www.ebay.de/itm/PQQ-CAPSULES-20 ... 2749.l2649
https://www.amazon.de/Pyrroloquinoline- ... B07DJJXPDD

Sonstiges:


Vitamin B Komplex
https://www.amazon.de/Vitamin-Komplex-H ... B0749PPGNP

Uridinmonophosphat-Pulver (als günstige Alternative zu Keltican Forte, zur Regeneration der Nerven)
https://www.amazon.de/Reines-Uridinmono ... 01NCIS26D/

Glukosamin + Chondroitin + MSM Komplex (für Gelenke und Knorpel)
https://www.amazon.de/gp/product/B01DC99M5O/

Vitamin D3 (in Ölkapseln, da Vit D nur fettlöslich ist, in Pulverform sollte es mit Öl eingenommen werden)
5000 ie
https://www.amazon.de/dp/B01I5DF1U2
1000 ie Tropfen
https://www.amazon.de//dp/B074C4L27M/


Kreatin (bei Muskelschwäche)
https://www.amazon.de/gp/product/B078RMZBLY/


Vitamin B12 hochdosiert 1000 µg (bei Mangel)
https://www.amazon.de/gp/product/B01M0WZ6R6/

Kalium
https://www.amazon.de/gp/product/B00IAPC14U/


Experimentell (aus einem Englischen Erfahrungsbericht vorgemerkt aber selbst noch nicht ausprobiert, daher auf eigene Gefahr)

C60 Fulleren Schungit (äußerst starkes Antioxidanz)
https://www.amazon.de/dp/B00N9ZJE82/

Collostrum (sog. Erstmilch, besonders nahrhaft und soll Regeneration fördern, einzelne Leute berichten, dass es angeblich beim Tinnitus half)
https://www.amazon.de/dp/B01703EBZE
Zuletzt geändert von Krabiwi am 06.12.2018, 21:10, insgesamt 20-mal geändert.


Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 979
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5872

Beitragvon Schorsch » 02.07.2018, 20:29

Hallo Krabiwi,

also ich finde es gut das du hier NEM Produkte aufzählst und für Neulinge angibst.

Aber deine Produktaufzählung ist:

1. für Frischgefloxte viel zu viel auf einmal
2. voll mit Zusatzstoffen wie Magnesiumsalzen / Titandioxid etc. (Preis / Leistung ist mir persönlich, egal ich will 100 % klare Mittel, deshalb rate ich auch von NEMs aus der Apotheke ab)

Zusätzlich gibt es eine gewisse Reihenfolge / Priotrität für Frischgefloxte zu beachten, die hier bei einer reinen Produktaufzählung etwas zu kurz kommt. Als erstes mal dauerhaft Magnesium und Vitamin D (max. 5.000 IE) und auch das langsam testend anfangen. Sollte man grundsätzlich bei allen NEM so tun. Auch würde ich versuchen jedes NEM was ich durch Nahrung gescheit aufnehmen kann natürlich zu ersetzen. Z.B. Vit C, Vit E, Selen etc. täglich Nüsse und Paprika oder Kiwi.

Dann würde ich bevor ich mein Geld in soviele NEM verpulvere, erst mal meinen Darm auf einen gewissen Status sanieren, damit überhaupt eine gescheite Aufnahme der guten Antioxi. schnellstmöglich funktioniert und nicht einfach alles im Klo landet.

Zusätzlich sollte man auch immer gerade bei NEM stetig einhämmern und sagen...

Leute bitte weiter als nur hier recherchieren und auch andere Quellen nutzen und eigenständig belesen. Blind drauf los supplementieren führt meist zur gar nix, außer den Aussagen, das bringt nix und verschlechtert sogar meine Symptome etc.

Möchte nicht klugscheissermäßig hier auftreten, diesen Aspekt wollte ich aber gerade in diesem Beitrag nochmals ergänzend hervorheben. Ein Neuling oder Nichtgefloxter denkt schnell, wassn das fürn Ausverkauf und ernähre ich mich jetzt nur noch von Pillen ?

Auch gibt's weiterhin genug Floxis die trotz alle NEM keine Besserungen gewisser Probleme erfahren.

Gruß Schorsch

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 676
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5874

Beitragvon Krabiwi » 03.07.2018, 17:56

Hallo Schorsch,

Danke für die Ergänzung. Hab meinen Text oben bearbeitet, es soll natürlich nicht wie eine Aufforderung klingen dass man das alles kaufen soll. Dass man langsam beginnen sollte sehe ich allerdings anders, gerade zu Beginn ist es leider ein Wettlauf gegen die Zeit, da die oxidativen Schäden bei Mineralmangel stetig fortschreiten.

Als essentiell in den ersten Tagen bzw. so schnell wie möglich sehe ich Mg hochdosiert, Vitamin C hochdosiert, Vitamine- und Spurenelemente sowie Aminosäuren, insbesondere Cystein, um die OS-Lawine gleich zu Beginn - wenn schon nicht aufzuhalten - dann wenigstens abzubremsen.

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Idgie
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 280
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5876

Beitragvon Idgie » 03.07.2018, 18:32

Liebe Krabiwi,

vielen Dank für die viele Arbeit, die Du für uns alle leistest! :handgestures-thumbupleft:

Mir geht es bei der Aufzählung ähnlich wie Schorsch, viel zu viel für Neulinge - vielleicht könnte man markieren, was am Anfang unbedingt sein muß.

Und es liest sich für mich ein wenig wie eine Werbeveranstaltung für Amazon, obwohl es weitaus bessere Anbieter gibt (aber ich bin da auch empfindlich, da ich eine bekennender Amazon-Verweigerin bin).

Was mir fehlt ist z.B. das von Dr. Pieper empfohlene Vitaminpräparat, das auch für neu Gefloxte sehr gut wäre.

LG Idgie
Zuletzt geändert von Idgie am 30.07.2018, 09:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 676
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5879

Beitragvon Krabiwi » 03.07.2018, 19:44

Danke für das Feedback. Hab es oben farblich markiert.

Über die Details lässt sich natürlich immer streiten, das da oben ist eher meine persönliche Liste, die lediglich zur Orientierung dienen soll. Am Ende muss jeder selbst entscheiden was er tut, kauft und umsetzt sowie die Eigenverantwortung dafür tragen. Wenn die eigenen Körperzellen sich gerade gegenseitig weg oxidieren sind Magnesiumsterate etc erstmal nebensächlich. Wenn man langfristig über mehrere Jahre ein Produkt nehmen möchte macht es dann eher Sinn auf die Zusatzstoffe zu achten.

Das von Dr. Pieper empfohlene Präparat hatte ich mir angeschaut, mich aber dagegen entschieden, da Eisen fehlt und Spurenelemente wie Zink und Mangan nur mit etwa 30% der empfohlenen Tagesdosis pro Kapsel dosiert sind. Kann man natürlich nehmen keine Frage.

Oder man nimmt dies und teilt es mittig:
https://www.amazon.de/dp/B01GM4U6B0/

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Idgie
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 280
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5884

Beitragvon Idgie » 03.07.2018, 22:42

Krabiwi hat geschrieben:Das von Dr. Pieper empfohlene Präparat hatte ich mir angeschaut, mich aber dagegen entschieden, da Eisen fehlt und Spurenelemente wie Zink und Mangan nur mit etwa 30% der empfohlenen Tagesdosis pro Kapsel dosiert sind. Kann man natürlich nehmen keine Frage.

Oder man nimmt dies und teilt es mittig:
https://www.amazon.de/dp/B01GM4U6B0/


Da fehlt aber dann z.B. Taurin und L-Carnithin, irgendwas ist immer nicht optimal und muß ergänzt werden. Ich denke, ich werde das Multi-Präparat immer mal wechseln, zumal das MVM-A richtig teuer wird, wenn man die empfohlene Dosis von 2x2 Kapseln pro Tag nimmt.

LG Idgie
Zuletzt geändert von Idgie am 04.07.2018, 07:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 676
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5885

Beitragvon Krabiwi » 03.07.2018, 22:45

Ob man jetzt wirklich Taurin und Carnitin (50mg pro Kapsel) in einer solch niedrigen Dosierung bemerkt oder gar benötigt sei mal dahingestellt, tägliche Dosis-Empfehlungen starten bzgl. Carnitin bei 500mg und gehen bis über 2000mg hinaus. Das MVM-A Präparat kostet in den USA $24, also noch im Rahmen, hier bei uns dagegen ist es mit 40 EUR das doppelte.

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 979
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5887

Beitragvon Schorsch » 03.07.2018, 23:14

Hallo Krabiwi,

"Dass man langsam beginnen sollte sehe ich allerdings anders, gerade zu Beginn ist es leider ein Wettlauf gegen die Zeit, da die oxidativen Schäden bei Mineralmangel stetig fortschreiten."

Ich meine das nicht so das man sich Zeit nimmt bis man anfängt sondern ich meine das das man mit allem was man schluckt erst mal mit der halben Dosis loslegt und dann bei Verträglichkeit steigert. Jeder Stoffwechsel ist anders und es gibt viele Floxis die sehr sensibel reagieren auch von NEM teils Rückschübe bekommen. Ich lese das in den FB Gruppen immer wieder daher immer langsam antesten und dann hochfahren. Das schreibt übriegens Kuklinski auch in seinem Buch so.

Du hast Recht man sollte nicht Trödeln gerade was Magnesium angeht ist Eile geboten.

Gruß Schorsch

Idgie
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 280
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5918

Beitragvon Idgie » 06.07.2018, 09:24

Ich schreibe das mal hier mit rein - denke es passt hier dazu:

Hanfprotein ist einfach nur fein gemahlener Hanftrester, also der Presskuchen. Trotzdem ist es in Bioqualität relativ teuer.
Man kann einfach den Trester kaufen und in einer Kaffeemühle oder Mixer fein mahlen und hat genau das gleiche.

Bio-Hanfprotein kostet ca. 12 Euro pro 500 g
Hanftrester kostet in Demterqualität 3,49 pro 500 g, 11,95 pro 2 kg. Beziehen kann man ihn hier: https://www.demeterhof-schwab.de/online ... anftrester

Hier gibt es eine Diplomarbeit zum Thema Hanf: https://www.hanfland.at/wp-content/uplo ... chweng.pdf

LG Idgie

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 676
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5919

Beitragvon Krabiwi » 06.07.2018, 10:08

Eine Anmerkung zu Hanfprotein, der Proteinanteil pro 100g beträgt nur etwa 50%. Whey Konzentrat kommt hier auf 80%, Isolat sogar auf 90% Proteinanteil.

Das Aminoprofil von Hanfprotein ist ungünstig, da die für GSH wichtigen Schwefelaminosäuren Methionin und Cystin mit rund 1g pro 100g Protein nur schwach vertreten sind. Wheys haben hier meist 2,2g auf 100g Protein.

D.h. täglich 25g Whey Konzentrat geben 440mg Methionin und 440mg Cystein. 25g Hanprotein geben dagegen nur rund 125mg Cystein und 125mg Methionin. Kann man natürlich kompensieren indem man min. 75g Hanfprotein täglich zuführt.

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Idgie
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 280
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5932

Beitragvon Idgie » 06.07.2018, 21:25

Liebe Krabiwi,

danke für die Aufklärung! Das spricht natürlich für Whey, da hast Du recht. Ich habe inzwischen auch einen Bio-Anbieter gefunden, der keinen Zucker und keine Aromastoffe drin hat. Das Whey besteht nur aus Molkeneiweißkonzentrat* und Emulgator (Sonnenblumenlecithin), das gefällt mir besser.

LG Idgie

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 676
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5934

Beitragvon Krabiwi » 06.07.2018, 21:42

Hallo Idgie,

kannst Du das Produkt bitte mal verlinken? Danke.

Alternativ 100g Kürbiskerne täglich, habe gerade festgestellt dass man damit nicht nur so gut wie alle Mineralien (500mg Magnesium) und Spurenlemente, sondern auch Methionin 677mg und Cystein rund 400mg abdeckt.

Kürbiskerne würde ich somit als optimales Flox-Therapienahrung bezeichnen.

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Idgie
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 280
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5935

Beitragvon Idgie » 06.07.2018, 21:49

Krabiwi hat geschrieben:Hallo Idgie,

kannst Du das Produkt bitte mal verlinken? Danke.


Ja, gerne: https://www.bio-alpenpower.at/de/?s=whey+protein

100 g Kürbiskerne ist mir zu viel für jeden Tag, das schaffe ich nicht. Aber mein Nuss- und Kernemix ist sicher auch nicht schlecht - muß mal ausrechnen, was da so alles drin ist.

LG Idgie

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 676
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5939

Beitragvon Krabiwi » 07.07.2018, 10:10

Klingt gut, aber man muss mit den Whey's die Geschmacksrichtungen haben aufpassen, hier ist der Proteingehalt über 10g reduziert.

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Benutzeravatar
Rosanna Garten
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 149
Registriert: 25.02.2017, 17:52

Re: Die Nahrungsergänzungsapotheke

#5941

Beitragvon Rosanna Garten » 07.07.2018, 11:48

Hallo Idgie,

Idgie hat geschrieben:Aber mein Nuss- und Kernemix ist sicher auch nicht schlecht - muß mal ausrechnen, was da so alles drin ist.


habe ich gerade gefunden:
Inhaltsstoffe Nüsse.JPG


Vielleicht hilft es Dir weiter.

LG
Rosanna (Garten)


Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste