Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Rezeptideen

birschii
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 20
Registriert: 02.11.2022, 12:12

Rezeptideen

#32355

Beitragvon birschii » 11.11.2022, 14:09

Hallo ihr Lieben,
Hope, Brischid und ich hatten die Idee, ein eigenen Thread nur für Rezeptideen zu erstellen.

Ich habe die Tage etwas leckeres gekocht und würde gerne das Rezept mit euch teilen.

Ofenwildlachs mit Gemüse

Ihr benötigt:
500g Wildlachs TK
350g Champignons
600g Cherrytomaten (oder „normale“ - auch i.O.)
2x Paprika (rot/gelb)
4x Knobizehen
2x Zucchini
Chiliöl (geht auch normales Öl)
Optional: Hirtenkäse 250g

Zuerst das Gemüse zerkleinern:
* Champignons in Scheibchen schneiden
* Cherrytomaten halbieren oder die normalen Tomaten in etwas größere Würfel schneiden
* Paprika in lange dünne lange Streifen schneiden
* Knobizehen in die Knobipresse
* Zucchini in Scheibchen schneiden

Nun das ganze Gemüse + Knobi in eine Schüssel geben (Hirtenkäse zerbröseln) und mit Salz, Pfeffer, ggf. süßes Paprika Pulver würzen, ebenso 1-2EL Chiliöl draufgeben und vermengen.

Anschließend den (leicht aufgetauten) Wildlachs abwaschen, leicht abtrocknen. Dann mit Salz, Pfeffer und Majoran beide Seiten würzen.

Nun nehmt ihr euch einen Auflaufform. Das Gemüse rein und anschließend den Lachs obendrauf legen. Diesen diesen mit paar Tröpfchen Chiliöl beträufeln.

Backofen: 200 Grad Umluft ca. 35-40 Minuten.

Als Beilage hat mein Freund Reis bekommen. Ich habe lediglich nur den Lachs mit Gemüse gegessen. Man kann aber auch Blumenkohlreis sich machen, der ist ganz lecker.

Lasst mich bitte wissen, wenn etwas dabei ist was „garnicht“ geht :D

LG und guten Hunger!
Birschii



Nina.Man
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 8
Registriert: 19.11.2022, 10:59

Re: Rezeptideen

#32421

Beitragvon Nina.Man » 21.11.2022, 15:02

Werd ich mal testen.
Schade, dass es bisher noch keine anderen Rezepte gibt.
Hab noch eine tolle Seite gefunden
HappyCarb.de

Lg
Nina

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 339
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Rezeptideen

#32437

Beitragvon Brischid » 23.11.2022, 12:25

Hallo Nina,

es macht momentan keinen Sinn neue Rezepte einzustellen, da beim Administrator S. Heuer angefragt wurde, ob er eventuell ein Unterforum für die Rezepte und Ernährungsformen anlegen könnte, damit die Suche in Zukunft übersichtlicher wird.

Liebe Grüße
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Gabi1957
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 62
Registriert: 09.11.2021, 14:07

Re: Rezeptideen

#32458

Beitragvon Gabi1957 » 30.11.2022, 16:27

Hallo zusammen,

ich würde ein Unterforum zu bestimmen Ernährungsformen auch super finden. Ist aber bespiene Menge Arbeit es aufzubauen.

Aufgrund meiner Histaminintoleranz und wahrscheinlich MACS beschäftigte ich mich ja viel mit Ernährung.

Ich habe was Interessantes zu Thema Eier im Vergleich zu Wachteleiern gefunden und füge es euch hier mal ein.

Zitat: Quelle

„ DAS WACHTELEI UND SEINE HEILENDE WIRKUNG“

Wachteln und ihre Eier sind eine optimale proteinreiche Nahrung mit heilender Wirkung. Sie schmecken nicht nur sondern können auch von Allergikern problemlos verzehrt werden, denn Wachteleier lösen keine Allergien aus.

„Wachteleier vom Bader Biohof“
EIN WACHTELEI IST EIN BESONDERES EI
Die Mineralien und Mikronährstoffe, die in den winzigen Eiern enthalten sind, sowie der Proteinschub von fast 6 Gramm pro Portion, bieten einen Energie- und Stimmungsschub am frühen Morgen.

Zur Stärkung des Immunsystems dienen Wachteleiern indem sie den gesamten Organismus mit wichtigen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen versorgen. Deshalb werden Wachteleier auch Chemo-Patienten empfohlen. Wachteleier besitzen einen hohen Gehalt an Vitamin C und Vitamin A. Das kann dazu beitragen, freie Radikale zu neutralisieren und die allgemeine Gesundheit zu schützen.

Die vielen guten Inhaltsstoffe wirken sich positiv auf die Herz- und Gefäßgesundheit des Menschen aus. Hinzu kommt, dass die Wachteleier im Vergleich zu Hühnereiern 15 % weniger Cholesterin besitzen. Dafür enthalten sie einen hohen Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren, die das “schlechte” VLDL-Cholesterin senken und das “gute” HDL-Cholesterin im Blutplasma erhöhen. HDL-Cholesterin macht mehr als 60% des Fettes in Wachteleiern aus.

Viele wichtige Aminosäuren in den Wachteleiern können die Heilung von chronischen Entzündungen unterstützen. Zudem sind sie reich an Ovomucoid-Protein, das im Körper als natürliches Anti-Allergen wirkt. Dieses dient dazu Entzündungen oder Symptome allergischer Reaktionen zu mindern und die Körperfunktion wieder zu normalisieren.

Der hohe Proteinanteil, die guten Aminosäuren und die vielen Vitamine im Ei sorgen für eine Regulierung der Verdauung. Hiervon profitieren beispielsweise Menschen, die unter Blähungen oder Verstopfungen leiden.

Weil Wachteleier viel Kalzium enthalten, dienen sie der Stärkung der Knochen bei Osteoporose und bei heranwachsenden Kindern. Auch die Zahngesundheit hängt im hohen Maße von einer ausreichenden Zufuhr an Kalzium ab.

Zur Erhaltung der Sehkraft trägt das Wachtelei mit einem beeindruckend hohen Gehalt an Vitamin A bei.

Für den Aufbau des Bindegewebes werden vor allem Lysin benötigt. Diese in Wachteleiern enthaltenen Aminosäure hat Auswirkungen auf das Erscheinungsbild und wirkt gegen ernährungsbedingte Hautalterung.

Der vergleichsweise hohe Anteil an Kalium hat blutdrucksenkende Fähigkeiten, da dieses Mineral bei der Entlastung der Arterien und Blutgefäße hilft.

Weil die guten Inhaltsstoffe der Wachteleier den gesamten Organismus in Einklang halten, wirken sie sich auch positiv bei Diabetes aus und unterstützen im Allgemeinen die Entgiftung des Körpers.

Natürlich sollten sie bei Erkrankungen immer unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Wachteleier können roh oder gekocht gegessen werden. Auch die Schale lässt sich verarbeiten und verzehren, beispielsweise, wenn man sie zu Mehl reibt.

Ich vertrage sie sehr gut. Und sie scheinen ja wirklich gesund zu sein.

Liebe Grüße
Gabi
:happy-sunshine: :gay-rainbow: :greetings-waveyellow:

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Rezeptideen

#32459

Beitragvon Levoflox26 » 30.11.2022, 19:10

Hallo Gabi,

bitte beim nächsten mal als Zitat kennzeichnen und einen Link zur Quelle setzen.
Es ist nicht erlaubt, einfach ganze Texte zu kopieren und anderswo einzufügen.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Gabi1957
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 62
Registriert: 09.11.2021, 14:07

Re: Rezeptideen

#32460

Beitragvon Gabi1957 » 30.11.2022, 19:28

Sorry Uschi, das wusste ich nicht.

Liebe Grüße
Gabi
:happy-sunshine: :gay-rainbow: :greetings-waveyellow:

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Rezeptideen

#32468

Beitragvon Levoflox26 » 01.12.2022, 07:49

Alles gut, Gabi. :romance-caress:

Achja, hab gerade gesehen, Sascha war schon länger nicht mehr online. Evtl. hat er eure Anfrage noch nicht gelesen.

lg

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Gabi1957
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 62
Registriert: 09.11.2021, 14:07

Re: Rezeptideen

#32469

Beitragvon Gabi1957 » 01.12.2022, 09:27

Danke dir auch Uschi, dass du das das ins richtige Format gebracht hast.

Liebe Grüße
:happy-sunshine: :gay-rainbow: :greetings-waveyellow:


Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste