Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Bandagen und Orthesen

Benutzeravatar
Luketheman
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 57
Registriert: 05.05.2022, 23:11

Bandagen und Orthesen

#31191

Beitragvon Luketheman » 28.05.2022, 11:50

Hallo Leute,

ich hoffe es geht euch den Umständen entsprechend gut und des weiteren hoffe ich ihr macht Fortschritte in Richtung Genesung.

Wollte mal fragen ob jemand Erfahrungen gemacht hat mit Bandagen und oder Orthesen?
Gerade im Bereich Tennisarm/Golferarm oder auch einfach allgemein.
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit alles Gute.

Grüße Lukas


20 x 1mg Cirpofloxacin Ohrentropfen 2017
5 x 500mg Levofloxacin April 2022


Ohne Hinweise zu Risiken & Nebenwirkungen
vom Arzt oder Apotheker!

SlimShady99
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 18
Registriert: 12.05.2022, 16:29

Re: Bandagen und Orthesen

#31198

Beitragvon SlimShady99 » 28.05.2022, 18:14

Die meisten Bandagen sind meiner Meinung nach leider ihr Geld nicht wert, die einzigen die mir etwas gebracht haben sind die Masalo Manchetten. Die sind zwar teuer, aber sie helfen mir wenn ich mehr belasten muss.

Benutzeravatar
Luketheman
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 57
Registriert: 05.05.2022, 23:11

Re: Bandagen und Orthesen

#31495

Beitragvon Luketheman » 30.06.2022, 19:34

Jo slim,

habe wenigstens par Bandagen für die Tennisarme vom Orthopäden verschrieben bekommen die zahlt dann hoffentlich meine Krankenkasse da ich ja ein Rezept habe.
Aber naja mal schauen ob das heutzutage überhaupt noch drin ist in diesen kranken Zeiten.

ich würde diese halt dann im Training verwenden falls es je mals wieder geht um die Bereiche etwas zu unterstützen und warm zu halten. Ich gebe dann auf jeden Fall Rückmeldung!

Peace bro und danke für die Antwort.
20 x 1mg Cirpofloxacin Ohrentropfen 2017
5 x 500mg Levofloxacin April 2022


Ohne Hinweise zu Risiken & Nebenwirkungen
vom Arzt oder Apotheker!

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 234
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Bandagen und Orthesen

#31510

Beitragvon Hopesoon » 04.07.2022, 21:03

Hallo Luketheman,

ich hatte eine sog. Quengelschiene für das linke Handgelenk, weil das Handgelenk aufgrund von Schonhaltung wegen Sehnenschmerzen schon zum Teil unbeweglich war. Habe die Schiene i.d.R. hauptsächlich nachts getragen, um das Handgelenk wieder in bewegungseingeschränkte Richtung zu drücken ("quengeln"). Mit Schiene und mT ist das Handgelenk zwischenzeitlich wieder fast voll beweglich und die Sehnenentzündungen sind weg. Jetzt habe ich sie dafür am rechten Handgelenk :roll: .

Für beide Handgelenke habe ich noch normale (also steife) Schienen, die ich jedoch nicht sehr gerne einsetze, da eine Ruhigstellung kontraproduktiv ist und die Beschwerden i.d.R. insgesamt verschlimmert. Die benutze ich nur, wenn es gar nicht mehr anders geht und dass auch nur für kurze Zeit.

Diese Schienen sind übrigens welche von den wenigen Dingen, die ich auf Rezept bekommen habe und somit zum Großteil von der Krankenkasse bezahlt worden sind.

Viele Grüße
hopesoon
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage


Zurück zu „Therapiemöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast