Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen: HIER KLICKEN

Sildenafil (Viagra)

Bauernme3865
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 95
Registriert: 24.10.2017, 15:02

Sildenafil (Viagra)

#22707

Beitragvon Bauernme3865 » 21.07.2020, 16:04

Hallo Ihr Lieben,

Hier eine Information/Feedback nach der Einnahme von Sildenafil, besser bekannt unter Viagra ( ja, die Schenkelklopfer und Lachsalven sind mir gewiss hahahaha). Bei einem Plausch mit dem Hausarzt kam die Idee, einmal Sildenafil auszuprobieren. Die Achillessehnen und Muskelkrämpfe in den Waden, das brennen in den Beinen, das Gefühl über wackeligem, steinigen Grund zu laufen durch die Gefühls Störungen in den Füßen, die wankelmütige warm/kalt Regulierung hat sich ja seit nun 4 Jahren flox nicht wirklich verbessert (und offenbar hat die tägliche Einnahme der Aminosäure L-Arginin nicht ausgereicht). Um eine lange Story kurz zu fassen: nach der Einnahme ergab sich eine unglaubliche Verbesserung der Haxen!!! Schmerzpegel zwischen 0.5 und 1.5! Kein brennen mehr, wesentlich mehr Gefühl beim auftreten, eine gute Wärme/ Kälte Regulierung. Der Effekt hält circa 3 Tage an, dann verschlechtern sich die Haxen rapide. Ein HiFi Bekannter aus USA (seit gut 3 Jahren gefloxt) hat gestern die Info bekommen und umgehend ausprobiert und hat sich heute gemeldet, dass es seinen Füßen und Beinen ebenfalls eine enorme Besserung und Linderung gebracht hat ( und bei ihm wurden ebenfalls keine Durchblutungsstörungen diagnostiziert). So macht es nun Sinn, warum Stress/Ärger, Kaffee, Kompressionsbandagen für die Achillessehnen usw. direkt eine Verschlechterung auslösen, da die feinen Blutgefäße noch weiter abgewürgt werden. Die FDA hat übrigens Sildenafil als Mittel gegen Raynaud Syndrom freigegeben. Möge die Info jemanden nützen (ja klar, lachen ist gesund und ich kann mir sämtliche zotigen Witze durchaus vorstellen ;-) und gute Besserung allerseits! Herzliche Grüße vom anderen Ende der Welt ( fxcking lockdown Tag 117 :angry-tappingfoot:



Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1962
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Sildenafil (Viagra)

#22708

Beitragvon Levoflox26 » 21.07.2020, 16:39

Hallo Melanie,

kein Grund zum Lachen. Hier wurde auch schon darüber nachgedacht und Jens hat's auch schon probiert. viewtopic.php?p=21458#p21458
Wenn die Wirkung nur 4 Tage anhält, wird das aber ein teurer Spaß, zumindest hier in D. Soweit ich informiert bin, bekommt man das nur über Privatrezept. Und ich schätze, ich als Frau wohl eher gar nicht. Aber ich hätte eh Bedenken, dass mich die NW erwischen... :naughty:

Hat Gerald eigentlich das Medikament Lacosamid mal getestet?
Zitat Quelle
Seit einiger Zeit ist laut Sommer bekannt, dass bei der SFN bestimmte spannungsab­hängige Natriumkanäle in den Zellmembranen der Nervenbahnen eine wichtige Rolle spielen. Das Antiepileptikum Lacosamid wirkt, indem es bestimmte Natriumkanäle blockiert.


Ich überlege, meinen Doc mal zu fragen, was er davon hält.

So lange seid ihr schon im Lockdown? Hast du etwas mitbekommen, bei YT hieß es, man missbrauche gerade mal wieder Afrikaner um Impfstoffe in großem Rahmen zu testen? Ich weiß aber nicht, ob das ein Fake Video war. Ich hoffe es...

Seid lieb gegrüßt
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Bauernme3865
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 95
Registriert: 24.10.2017, 15:02

Re: Sildenafil (Viagra)

#22709

Beitragvon Bauernme3865 » 21.07.2020, 17:27

Hi liebe Uschi,

Zuerst noch eine Korrektur: der HiFi Kumpi in USA ist seit 6 ( nicht seit 3 Jahren) gefloxt!

Nein, das von dir erwähnte Medikament hat er noch nicht ausprobiert.

Hier ist das Sildenafil natürlich auch ein teurer Spaß und im Gegensatz zu einer deutschen Krankenversicherung zahlen wir eh alles aus eigener Tasche ( nur Hospital Plan über eine internationale Versicherung). Aber nun ja, zu all den NEM Kosten nun halt noch die Sildenafil, aber die Erleichterung über die wesentliche Schmerzlinderung und ganz andere Lebensqualität ist ja unbezahlbar.

Naja, die armen Irren hier in Südafrika, die sich gegen Bezahlung als Versuchskarnickel auf den Test der Corona Impfung eingelassen haben, freuen sich ( so hier in den Medien) noch on top, dass sie für den guten Zweck noch eine gute Tat für ihr Land und Familie vollbringen. Jirre, lass Hirn regnen! Genmanipulation bei Mais & Co verboten, aber genmanipulierende Impfung am eigenen Corpus delicti bejubeln.... und ja, hier seit 117 Tagen Nikotin Verkauf verboten, Alkohol Verkauf ( war mal für 8 Tage erlaubt) ebenfalls verboten, curfew ( sprich absolute Ausgangssperre) von 21 bis 04.00 Uhr; claro, so lässt sich die Masse besser kontrollieren, internationaler Flugverkehr verboten ( bis auf ein Team von deutschen Ingenieuren, die letzten Freitag eingeflogen wurden, um zB bei der Wartung des maroden Stromnetzes zu helfen sowie Politiker, die ebenfalls ohne Quarantäne ein und ausreisen können :angry-tappingfoot: :angry-cussing: ).... und dabei haben wir bisher wirklich niemanden hier gesprochen ( ob Freundeskreis, Nachbarschaft, Kassierer im Supermarkt, Kunden, Ärzte, Apotheker usw.), die diese Corona Hysterie teilen.

Naja, ich versuche, mich nicht mehr täglich aufzuregen ...

Herzliche Grüße und pass schön auf dich auf Melanie

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 963
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Sildenafil (Viagra)

#22714

Beitragvon cf12 » 21.07.2020, 19:06

Hallo Melanie,

die Medikamente sind keine gute Idee und ich rate dringend von einer evtl. Langzeittherapie ab. Auch größere Mengen Arginin können langfristig (ohne Lysin) schädlich sein. Die Natrium Kanäle kann man evtl. mit hochdosierten Ambroxol Tabletten hemmen. :think:

Viele Grüße

cf12

Bauernme3865
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 95
Registriert: 24.10.2017, 15:02

Re: Sildenafil (Viagra)

#22742

Beitragvon Bauernme3865 » 22.07.2020, 20:26

Danke für deine Nachricht CF12! Hmm, da Arginin eine semi (kommt auf das Alter an...) essentielle Aminosäure ist, verstehe ich die Warnung nicht so ganz ( sicher, es erweitert die Adern und senkt den Blutdruck) aber okay, manchmal muss man halt „einfach“ den Tag überstehen und überleben und da keinerlei Schmerzmittel in Frage kommen, ist die enorme Linderung durch Sildenafil (Cialis, slow release) im Moment mehr als willkommen. Ob das eine dauerhafte Lösung sein wird oder ob nun durch die verbesserte Nährstoffe und Sauerstoff Versorgung die Haxen in eine positivere Richtung gehen, weiß man natürlich nicht....
Stärke und Zuversicht und herzliche Grüße :)

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 963
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Sildenafil (Viagra)

#22743

Beitragvon cf12 » 22.07.2020, 21:15

Hallo Melanie,

die Medikamente haben bei einer Langzeittherapie evtl. schwere Nebenwirkungen. Arginin verstärkt bei hoher Dosierung die Entzündungsneigung des Körpers und sollte deshalb bei moderaten Mengen zusammen mit Lysin eingenommen werden. Mein Fuß war nach dem intensiven Training bereits bei einer geringen Menge von täglich 1,5 g Arginin angeschwollen. :think:

Viele Grüße

cf12

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 140
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Sildenafil (Viagra)

#22746

Beitragvon Jens_86 » 22.07.2020, 21:54

Levoflox26 hat geschrieben:Hallo Melanie,

kein Grund zum Lachen. Hier wurde auch schon darüber nachgedacht und Jens hat's auch schon probiert. https://www.fluorchinolone-forum.de/vie ... 458#p21458

Hat Gerald eigentlich das Medikament Lacosamid mal getestet?
Zitat Quelle
Seit einiger Zeit ist laut Sommer bekannt, dass bei der SFN bestimmte spannungsab­hängige Natriumkanäle in den Zellmembranen der Nervenbahnen eine wichtige Rolle spielen. Das Antiepileptikum Lacosamid wirkt, indem es bestimmte Natriumkanäle blockiert.



Ich bin mir nicht 100% sicher ob Tadalafil dasselbe ist wie Sidelafil aber auf jeden Fall gleiches Wirkprinzip. Will nicht ausschließen dass ich es nochmal probiere. Wie gesagt einen Effekt hatte es schon. Und es gibt ja Leute die damit langfristig Verbesserungen erzielen.

Habe von Dr. Pieper aber nochmal Lacosamid empfohlen bekommen. Er hat da wohl schon bei mehreren Patienten gute Ergebnisse mit gehabt. In seinem Buch empfiehlt er es ja auch. Bin nächste Woche beim Neurologen zum Follow up und werde ihn darum bitten mir das zu verschreiben.
6 Tage 500mg Cipro 1-0-1 im Dezember '19

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1962
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Sildenafil (Viagra)

#22754

Beitragvon Levoflox26 » 23.07.2020, 08:46

Hallo Jens,

Habe von Dr. Pieper aber nochmal Lacosamid empfohlen bekommen. Er hat da wohl schon bei mehreren Patienten gute Ergebnisse mit gehabt. In seinem Buch empfiehlt er es ja auch. Bin nächste Woche beim Neurologen zum Follow up und werde ihn darum bitten mir das zu verschreiben.


Bist du so lieb und berichtest bitte, ob und wie es bei dir wirkt? Ich bin daran auch interessiert. Vielen Dank.

Liebe Grüße
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

EagleEyeC
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 439
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Sildenafil (Viagra)

#22783

Beitragvon EagleEyeC » 23.07.2020, 19:25

Levoflox26 hat geschrieben:Wenn die Wirkung nur 4 Tage anhält, wird das aber ein teurer Spaß, zumindest hier in D. Soweit ich informiert bin, bekommt man das nur über Privatrezept. Und ich schätze, ich als Frau wohl eher gar nicht. Aber ich hätte eh Bedenken, dass mich die NW erwischen... :naughty:



Das ist nicht mehr teuer. Sildenafil AbZ kosten um die 2 Euro pro 100mg. Und die Dosierung braucht es nicht, 25mg-50mg sollten reichen. Sehr potentes Medikament für Neuropathien!

Das Rezept zu bekommen wird nicht allzu schwer sein. Spreche den Arzt direkt darauf an. Es gibt diverse Studien zu Neuropathy and Sildenafil (PDE5-Inhibitor)

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1962
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Sildenafil (Viagra)

#22784

Beitragvon Levoflox26 » 23.07.2020, 19:54

Vielen Dank, Marco. Das war mir nicht bewusst. :text-thankyouyellow:

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 140
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Sildenafil (Viagra)

#22785

Beitragvon Jens_86 » 23.07.2020, 20:25

Levoflox26 hat geschrieben:
Bist du so lieb und berichtest bitte, ob und wie es bei dir wirkt? Ich bin daran auch interessiert. Vielen Dank.

Liebe Grüße
uschi


Das werde ich natürlich machen.
6 Tage 500mg Cipro 1-0-1 im Dezember '19

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1241
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Sildenafil (Viagra)

#22897

Beitragvon Schorsch » 28.07.2020, 20:08

Bauernme3865 hat geschrieben:Danke für deine Nachricht CF12! Hmm, da Arginin eine semi (kommt auf das Alter an...) essentielle Aminosäure ist, verstehe ich die Warnung nicht so ganz :)


Hallo Melanie,

Arginin ist definitiv auf längere Sicht und in hohen Dosen nicht gut auch wenn es nur eine natürliche Aminosäure ist. Wenn Argining im Stoffwechsel erniedrigt ist, ist es natürlich gut dieses wieder anzuheben aber nicht mit NEM dauerhaft einfahren. Am besten ist es einfach jeden Tag eine Handvoll Walnüsse zu essen, das kann ohnehin wesentlich mehr aufgrund restlicher Pflanzenstoffe. Dr. Pieper sagte mir das mit dem Arginin unabhängig davon auch. Das Problem liegt im Sickstoffmonoxid und Superoxid der Mitos, welches zunehmend eine Radikalbildung verursacht.

Auch wenn das nur eine natürliche Aminosäure ist kann es nachteilige Effekte generieren. Das ist grundsätzlich ja mit allen NEM so. Man muss stets alles im Auge behalten und immer wissen was man macht. Insbesondere wenn man höhere Dosen und effektive NEMs einnimmt. Aber das wissen wir alle.

Schau dir einfach dieses Youtube an:

https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=VgBHQtSCNao

Der hat ohnehin sinnvolle und verständliche Ansätze.

Gruß Schorsch


PS übriegens wird Argining in Verbindung mit Pinienrindenexrakt als natürliches Viagra genutzt. Habe das aufgrund der verbesserten Mikrozirkulation der A-Sehnen selbst eine Zeit lang getestet. Ich würde daher stets wenn auch eher diese NEM Kombi (ohne Zusatzstoffe) als überteuertes Viagra mit zig unnötigen Fremdstoffen nutzen.
Levofloxacin zwei Tage je 500 mg Kapsel im Juli 2015

Bauernme3865
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 95
Registriert: 24.10.2017, 15:02

Re: Sildenafil (Viagra)

#23052

Beitragvon Bauernme3865 » 06.08.2020, 18:28

Hi Schorsch,

Lieben Dank für deine Info! Hmm, Walnüsse gibt’s hier in Südafrika leider nicht und Pekan Nüsse sind Gerald vor geraumer Zeit nicht bekommen (Allergie). HIT und Allergie hat sich aber mittlerweile wesentlich gebessert; ausschlaggebend ist vermutlich die tägliche Knochenbrühe (seit September 2019) aber man bleibt ja weiter auf der Hut und lässt die Finger davon.
Nur als Update in Sachen Cialis (die Idee ist natürlich, dass es keine dauerhafte Einnahme werden soll): die Haxen sind weiterhin besser, Einnahme momentan 1x die Woche und wenn die Achillessehnen/ Waden/ Temperaturstörung wiederkommt, bleibt der Pegel irgendwann bei circa 4 (auf der Skala von 0bis10) konstant und steigt nicht weiter wie bisher nonstop an. Zudem hat sich das Gehör verblüffenderweise verbessert ( die hohen Frequenzen), dass sogar die Einstellung der HiFi Anlage verändert werden mussten.
Gute Genesung allerseits und herzliche Grüße vom anderen Ende der Welt

EagleEyeC
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 439
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Sildenafil (Viagra)

#23054

Beitragvon EagleEyeC » 06.08.2020, 19:23

Bauernme3865 hat geschrieben:Hi Schorsch,

Lieben Dank für deine Info! Hmm, Walnüsse gibt’s hier in Südafrika leider nicht und Pekan Nüsse sind Gerald vor geraumer Zeit nicht bekommen (Allergie). HIT und Allergie hat sich aber mittlerweile wesentlich gebessert; ausschlaggebend ist vermutlich die tägliche Knochenbrühe (seit September 2019) aber man bleibt ja weiter auf der Hut und lässt die Finger davon.
Nur als Update in Sachen Cialis (die Idee ist natürlich, dass es keine dauerhafte Einnahme werden soll): die Haxen sind weiterhin besser, Einnahme momentan 1x die Woche und wenn die Achillessehnen/ Waden/ Temperaturstörung wiederkommt, bleibt der Pegel irgendwann bei circa 4 (auf der Skala von 0bis10) konstant und steigt nicht weiter wie bisher nonstop an. Zudem hat sich das Gehör verblüffenderweise verbessert ( die hohen Frequenzen), dass sogar die Einstellung der HiFi Anlage verändert werden mussten.
Gute Genesung allerseits und herzliche Grüße vom anderen Ende der Welt


Durch die Einnahme von 1x pro Woche Cialis? Interessant. Für Neuropathien ist es definitiv einen Versuch, auch mal 4 Wochen am Stück um zu sehen, ob sich da was tut.

EagleEyeC
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 439
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Sildenafil (Viagra)

#23055

Beitragvon EagleEyeC » 06.08.2020, 19:26

https://www.thesun.co.uk/news/1489353/r ... 20movement.

Sildenafil und Rückenschmerzen/Nervenkompression

Bauernme3865
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 95
Registriert: 24.10.2017, 15:02

Re: Sildenafil (Viagra)

#23058

Beitragvon Bauernme3865 » 06.08.2020, 20:26

Ja, genau, vor knapp 4 Wochen gestartet mit zuerst alle 3 Tage, nun wie erwähnt 1x pro Woche Cialis 20mg.

Bin gerade zu blöd, um einen Link auf deutsch zu kopieren, einfach mal Sildenafil bei Durchblutungsstörungen googeln.

LG Melanie

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 140
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Sildenafil (Viagra)

#23059

Beitragvon Jens_86 » 06.08.2020, 20:45

Bin an dem Punkt wo ich auch nochmal einen Versuch damit wagen werde. Langzeiteffekte vernachlässige ich mal da es ja nur phasenweise zur Schmerzreduktion dienen soll.

Bringt mir im Moment herzlich wenig dass ich alles machen kann wenn das andauernd von den Neuropathien überlagert wird.

Hatte damals glaub 5mg täglich genommen.
6 Tage 500mg Cipro 1-0-1 im Dezember '19

EagleEyeC
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 439
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Sildenafil (Viagra)

#23068

Beitragvon EagleEyeC » 07.08.2020, 07:50

ich mag tadalafil nicht so, werde es wohl bald mit Sildenafil 25mg pro Tag versuchen

das ist keine Schmerzreduktion, sondern ein Ansatz zur Heilung von Neuropathie und muskulärer Störung.

EagleEyeC
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 439
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Sildenafil (Viagra)

#23070

Beitragvon EagleEyeC » 07.08.2020, 07:51

Jens_86 hat geschrieben:
Bringt mir im Moment herzlich wenig dass ich alles machen kann wenn das andauernd von den Neuropathien überlagert wird.


schätze es, dass du was machen kannst. Ich liege hauptsächlich im Bett und kann kaum ausser Haus.

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1962
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Sildenafil (Viagra)

#23078

Beitragvon Levoflox26 » 07.08.2020, 12:38

Hallo Marco,

EagleEyeC hat geschrieben:
Jens_86 hat geschrieben:
Bringt mir im Moment herzlich wenig dass ich alles machen kann wenn das andauernd von den Neuropathien überlagert wird.


schätze es, dass du was machen kannst. Ich liege hauptsächlich im Bett und kann kaum ausser Haus.


Ich bin gerade ganz erschrocken. :o :o Ich dachte, es geht dir recht gut, weil du doch wieder gearbeitet hast. Was ist passiert?

Von Herzen gute Besserung!
lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

EagleEyeC
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 439
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Sildenafil (Viagra)

#23083

Beitragvon EagleEyeC » 07.08.2020, 15:02

Levoflox26 hat geschrieben:


Ich bin gerade ganz erschrocken. :o :o Ich dachte, es geht dir recht gut, weil du doch wieder gearbeitet hast. Was ist passiert?

Von Herzen gute Besserung!
lg uschi


Bin im Bad ausgerutscht, L5/S1 Bandscheibe verrutscht und Steissbeinprellung.

Aber mir ging's eh nie "gut" in diesem Jahr. Hab immer mit Krücken gearbeitet und war vorher schon dran mir einen Rolli zu besorgen. Jetzt ist halt grade doof, da ich nicht sitzen kann :doh:

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1962
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Sildenafil (Viagra)

#23085

Beitragvon Levoflox26 » 07.08.2020, 15:32

@Marco
Oha, L5/S1...das war mein erster Vorfall - autsch, sehr schmerzhafte Angelegenheit. Ich fühle mit dir. Aber das Gute daran: es geht dir in ein paar Wochen wieder gut. Im Gegensatz zu Flox. Beides zusammen braucht man mal überhaupt gar nicht. :naughty:
Ich drücke fest die Daumen, dass du bald wieder sitzen kannst. Bewege dich am Besten so gut es geht. Das hilft besser als langes liegen.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

EagleEyeC
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 439
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Sildenafil (Viagra)

#23098

Beitragvon EagleEyeC » 07.08.2020, 21:58

Levoflox26 hat geschrieben:@Marco
Oha, L5/S1...das war mein erster Vorfall - autsch, sehr schmerzhafte Angelegenheit. Ich fühle mit dir. Aber das Gute daran: es geht dir in ein paar Wochen wieder gut. Im Gegensatz zu Flox. Beides zusammen braucht man mal überhaupt gar nicht. :naughty:
Ich drücke fest die Daumen, dass du bald wieder sitzen kannst. Bewege dich am Besten so gut es geht. Das hilft besser als langes liegen.

lg uschi


Ja ich hab ein bisschen Sorge, dass es wg. Flox nun nicht so schnell geht oder es sich nicht ganz wieder auflöst. Drücke mir die Daumen!
Das mit Bewegung stimmt, ist aber schwierig mit so schmerzhaftem Knie und Waden. Versuche Schwimmen zu gehen und evtl. Aquafit

EagleEyeC
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 439
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Sildenafil (Viagra)

#23122

Beitragvon EagleEyeC » 08.08.2020, 20:15

Levoflox26 hat geschrieben:@Marco
Oha, L5/S1...das war mein erster Vorfall - autsch, sehr schmerzhafte Angelegenheit. Ich fühle mit dir. Aber das Gute daran: es geht dir in ein paar Wochen wieder gut. Im Gegensatz zu Flox. Beides zusammen braucht man mal überhaupt gar nicht. :naughty:
Ich drücke fest die Daumen, dass du bald wieder sitzen kannst. Bewege dich am Besten so gut es geht. Das hilft besser als langes liegen.

lg uschi


War das bei dir vor Flox? Und wie lange dauerte es, bis du wieder einigermassen schmerzfrei sitzen konntest?

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1962
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Sildenafil (Viagra)

#23135

Beitragvon Levoflox26 » 09.08.2020, 11:35

Hallo Marco,

ja, das ist schon gut 20 Jahre her. Aber es war ein großer Vorfall, ich lag quasi mit einem Bein schon auf dem OP Tisch. Ich konnte gute 2 Monate nicht aufrecht sitzen, stehen, gehen. Hatte einige Infiltrationen und letztendlich eine 5 wöchige, ambulante Reha. Jeden Tag: Gymnastik, Physio, Gerätetraining, Fango, Massage, TENS... Die Reha hat mich dann wirklich schnell daraus geholt, die waren echt fit dort.
Seither war ich meist bestrebt, regelmäßig Muskelaufbau/erhaltung zu betreiben. Hab ich es schleifen lassen, kamen die Schmerzen bald zurück. Ich war auch im ersten Jahr post Flox noch regelmäßig im Studio aber irgendwann ging es dann nicht mehr. Aber meine Schmerzen sind so auf die Beine fixiert, dass ich die Rückenschmerzen kaum wahr nehme. Verrückt, wie sich die Befindlichkeiten ändern können...

Ich drück dir die Daumen.
lg

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

EagleEyeC
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 439
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Sildenafil (Viagra)

#23137

Beitragvon EagleEyeC » 09.08.2020, 13:49

Interessanterweise sind die Waden bei mir unterdessen nicht nur sekundär, sondern fast tertiär..
Seit ich auf Oxalat schaue (Spinat, Mandeln, Vitamin C) und ich die Waden ein bisschen Dehne mit dem Knieretter von Liebscher und Bracht merk ich die kaum mehr.

Dafür ist mein linkes Knie und jetzt der Rücken so arg dran, ich hätte gerne meine Wadenschmerzen zurück.


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder